Welchen Ansatz würden Sie in den ersten drei Monaten der ersten EA-Implementierung wählen?

Da Sie nicht auf einer grünen Wiese starten, gibt es bereits heute Prozesse und Funktionen auf dem Weg von der Planung zum Betrieb. Der Fokus sollte am Anfang auf Bottle-Necks dieser vorhandenen Arbeitsweise liegen. Auch die EA muss ihren „Business Value“ so schnell wie möglich realisieren, nicht erst in Jahren. Konzentrieren Sie sich auf die tief hängenden Früchte, um zu zeigen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind und dass die neue EA-Capability einen Mehrwert bietet. Beachten Sie, dass es zwei Kräfte gibt, welche die Betriebsmodi definieren: Top-Down- und Bottom-Up-Kräfte. Klassischerweise ist EA eher ein Top-Down-Ansatz, während agile Prozessmodelle oder „ungesteuerte“ Unternehmens-Architekturen auf Bottom-up-Kräfte setzen: Je besser ein Ansatz / eine Technologie ist, desto mehr Menschen nutzen diesen Ansatz / diese Technologie. Gravitation ist übrigens eine Bottom-Up-Kraft. Der Trick besteht darin, genügend Platz für ein Bottom-up-System zu lassen und dann die sich entwickelnden Best Practices in die EA-Guidelines aufzunehmen. Dies unterstützt sehr gut das Innovationsmanagement.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.